Sprachen:
Blueberry Αρχική Σελίδα Προιόντα Blueberry Φυτεία Blueberry Ιστορία Blueberry Σχετικές Μελέτες Blueberry Βιολογική Καλλιέργεια Blueberry Επικοινωνία Blueberry

 




Die Geschichte dieser Pflanze begann vor vielen Jahren im fernen Sibirien. Die ungewöhnliche Pflanze Vaccinium Corumbosum, die Blaubeere also, wurde in den Feuchtgebieten entdeckt.  Im Laufe von Jahrhunderten genossen die Menschen die Farbe und das Aroma dieser Pflanze, ohne zu wissen, welche positive Eigenschaft sie zu bieten hat. Als die Pflanze in den Händen der US-Wissenschaftler fiel, wurden ihre positiven Eigenschaften erst nach langjährigen Forschungen entdeckt.

Die Größe dieser Früchte übertrifft in dieser verbesserten Version sogar die Größe der Früchte der wilden „Mutter“. Der fantastische Geschmack und die Qualität wurden jedoch beibehalten. Derzeit werden viele Sorten von zahmen Blaubeeren produziert.  Mit dem Anbau von Blaubeeren beschäftigen sich fast weltweit Landwirte, und zwar von Kanada bis Neuseeland. Die Heimat der zahmen Blaubeere ist jedoch die USA. Dort begann Anfang des 20en Jahrhunderts der amerikanische Botanikwissenschaftler Kowil als Erster,  die zahme Blaubeere zu kultivieren.

Die Ergebnisse, die aus einer Forschung im Jahre 1998 über die Früchte der Blaubeere vom Medizinzentrum Boston (USA) stammen, übertrafen alle Erwartungen. Heutzutage wird damit geworben,  dass die Blaubeere eine Quelle der ewigen Jugend ist.  US-Forscher haben nachgewiesen, dass die Blaubeere nicht nur die Fähigkeit besitzt, den Alterungsprozess zu verzögern, sondern auch zur Erneuerung des Organismus beiträgt. Um den Stoffwechsel, das Erinnerungsvermögen und die Bewegungssynchronisierung zu verbessern, reicht es, wenn man täglich eine halbe Tasse dieser Früchte konsumiert. Der Saft dieser Pflanze erhöht den Widerstand der Blutgefäße, reguliert die Funktion vieler endokriner Drüsen und charakterisiert sich durch seine vasodepressorischen, anti-artereosklerosischen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Darüber hinaus lindert dieser Saft die allergischen Reaktionen des Organismus gegenüber Medikamenten und Nahrungsmitteln. Die Pflanze selbst verursacht nie Allergien und kann sogar von Kindern mit erhöhter Anfälligkeit für Diabetes und allergischen Reaktionen eingenommen werden.